Man hat es nicht leicht, wenn man als Tankstelle seine Kunden binden möchte. Meistens ist man ein zwangsläufiges Übel, weil jeder irgendwie sein Auto am Laufen halten muss. Dabei fallen den Abnehmern oft kreative Sprüche ein, um die hohen Spritpreise abfällig zu kommentieren, für die man als Betreiber überhaupt nichts kann. Wie kann man es also schaffen, trotz der hohen Benzinpreise, dass Kunden gerne und oft vorbeikommen? Wir haben ein paar Ideen zusammengestellt.

1. Service

Traurig aber wahr: Höflichkeit ist heute keine Selbstverständlichkeit mehr, sondern eine Tugend. Achtet man also darauf, dass sowohl man selbst als auch die eigenen Mitarbeiter stets höflich auftreten, kann das einen großen Unterschied ausmachen. Auf diese Weise fühlen die Kunden sich wohler und wenn sie schon die horrenden Spritpreise bezahlen müssen, dann tun sie das gewiss lieber bei einem Tankwart, der ihnen sympathisch ist. Je nachdem, wie gefragt und frequentiert die eigene Tankstelle ist, kann man auch anbieten, die Scheiben der Autos während des Tankens zu reinigen oder das Tanken selbst für den Kunden zu übernehmen. Letzteres sorgt obendrein dafür, dass ein Kunde sich nicht mehr „vertanken“ kann. Falls es doch einmal passiert sein sollte, hilft dieser Leitfaden weiter. Doch nicht nur durch Auftreten und freundlichen Service kann man Kunden für sich begeistern.

Tankstelle Kundenbindung

2. Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft

…und lassen Kundenbindung entstehen. Beginnt man gerade damit, eine Werbekampagne für die eigene Tankstelle durchzuführen, können Geschenke sehr wirksam sein. Ab einem bestimmten Tankbetrag kann man den Schmerz im Geldbeutel des Kunden vielleicht lindern, indem man ihm eine Warnweste mit dem eigenen Logo der Tankstelle oder einen Eiskratzer des eigenen Betriebs schenkt. So geht der Abnehmer mit einem guten Gefühl aus dem Laden und macht im besten Fall durch das Geschenk noch Werbung für das Unternehmen.

 

3. Kostenlose Angebote

An vielen Tankstellen gibt es sie bereits, aber noch lange nicht an allen. Die Rede ist von Möglichkeiten, kostenlos den Reifendruck am eigenen Auto zu überprüfen, oder die Scheiben zu reinigen. Einige Tankstellen bieten auch Sauger an, mit denen Kunden den Innenraum ihrer Fahrzeuge selbst reinigen können. Meistens kosten diese eine kleine Gebühr für ein paar Minuten. Mit solchen Angeboten setzt man sich von der Masse an anderen Tanken ab und schafft einen echten Mehrwert für die eigenen Kunden. Gerade wenn man solche Angebote erst seit kurzem an der eigenen Tankstelle bereithält, kann es sich nachhaltig lohnen, sie zunächst kostenlos anzubieten. Auf diese Weise werden Menschen aufmerksam und werden sich auch später an die Angebote erinnern, wenn sie Reifendruck prüfen oder das Auto aussaugen wollen.

 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.